Kopfzeile

Warum ein (Drupal)-Webprojekt nie fertig sein sollte

Einer der Fehler die wir beobachten ist, dass ein Drupal-, Web- oder digital Projekt nach Abschluss einfach nur noch läuft. Doch nur mit dem Projekt ist es nicht getan. Es gibt viel zu tun.
3 Minuten

Als erstes müssen wir mal über ein paar allgemeine Sachen sprechen, was Sie und Ihre Webseite, Online-Projekt oder Web-Applikation betrifft beziehungsweise wie Sie die gesetzten Ziele damit erreichen wollen. Sie haben ja sicher Ziele! Oder?

Alter einer Webseite berechnen

Es ist bekannt, dass man ja Hundejahre nicht einfach in Menschenjahre umwandeln kann. Es gibt dazu sogar Online-Rechner. Was aber noch nicht so klar ist und ich ebenfalls doch sehr spannenden finde ist, dass man auch das Alter einer Webseite oder einer Webapplikation nicht einfach in Menschenjahre umwandeln kann. Leider habe ich dazu keinen Rechner zu Hand. Hätte ich einen Online-Rechner, würde die Formel dazu wohl folgendermassen aussehen:

Anzahl Jahre seit GoLive der neuen Webseite x 15 = Alter in Menschenjahren

Formel zum errechnen des Alters einer Webseite

Vielleicht denken Sie jetzt, der spinnt ja komplett aber glauben Sie mir, es ist tatsächlich so. Denke Sie nur, das Internet ist erst etwas über 30 Jahre alt.

Und genau diese Geschwindigkeit ist der Auslöser, warum ein Webprojekt eigentlich gar nie fertig sein sollte.

Rasante Weiterentwicklung

Nicht nur das Web sondern die ganze digitale Transformation entwickelt sich in einem ungeheurem Tempo und da sollte man den Anschluss nicht verlieren.

Alleine in der ganze Drupal-Welt entstehen täglich neue, spannende Module. Alle sechs Monate eine neue Minor Version. Neue Strategien in den Werbemärkten werden entwickelt, Influencer Marketing, Content Marketing oder Newsletter Marketing um nur ein paar wenige bekannte Stichwörter zu nennen. Und nein, nur weil die Generation Z und noch jünger Facebook doof finden, wird das mit diesem Social Media nicht plötzlich vorbei sein. 

Und Sie? Auch Sie müssen in Zukunft Produkte verkaufen, Dienstleistungen anbieten, Leads generieren oder einfach kurz gesagt: Geld verdienen.

Was heute gut ist, ist morgen ein alter Zopf

Und eben genau darum, weil sich alles so schnell weiterentwickelt, dürfen Sie und Ihr Webprojekt nicht stehen bleiben. Nur weil Sie jetzt stolzer Besitzer einer neuen Webseite sind, hört die Welt sich nicht auf zu drehen.

Was vielleicht vor zwei Jahren konzipiert und entwickelt wurde, passt vielleicht heute (im besten Falle) immer noch aber sehr wahrscheinlich gibt es neue Wege und Mittel die gesteckten Ziele (ich hoffe Sie haben welche mit Ihrem Projekt) schneller und effizienter zu erreichen.

Nur wenn Sie dran bleiben, monitoren und analysieren können Sie Ihre gesetzten Ziele erreichen.

Nach dem Projekt ist vor dem Projekt

Wir sehen es immer wieder, dass Firmen nach einem erfolgreichem GoLive eines Projektes, in den ersten Wochen noch fleissig an den Inhalten arbeiten und vielleicht sogar mit Google Analytics überprüft, ob man viel Traffic auf der Seite hat. Mehr aber meistens nicht. Und dem sollte man zwigend entgegenhalten.

Ziele erreicht?

Sie sollten regelmässig prüfen ob die von Ihnen definierten Ziele (KPIs) auch tatsächlich erreicht bzw. allenfalls analysieren, warum die Ziele nicht erreicht wurden. Und damit ist nicht gemeint, Google Analytics zu öffnen und die Trafficlinie anzuschauen. Es ist Chefsache, dies in Auftrag zu geben und auch regelmässig zu prüfen. Es gibt sehr viele gute Analytics- oder Dashboard-Tools, mit welchen Sie eine Management-Sicht auf die KPIs bekommen und die nötigen Entscheide treffen können. Aber es muss gemacht werden. Und genau darum sollte ein Webprojekt nie fertig sein.

Wieder von vorne beginnen

Wahrscheinlich wird es ja so sein, dass Sie nicht immer alle Ziele sofort erreichen oder in dem Zeitraum, den Sie sich gesetzt haben. Ist dem so, müssen Sie unbedingt Massnahmen treffen, damit die gesetzten Ziele trotzdem noch erreicht weden können. Was dann heisst, Sie beginnen wieder von vorne. Selbstverständlich nicht ganz von vorne, da Sie ja bereits viele Erfahrungen, in der Erreichung von Zielen, sammeln konnten. Sie müssen nicht gerade wieder zwei Schritte zurück machen aber vielleicht ein wenig langsamer gehen.

Der Projekt Kompass der NETNODE AG.

Nur wenn Sie auch wirklich den Schritt zurück bzw. eben etwas langsamer gehen, können Sie sich neue Strategien überlegen und umsetzen, damit die Ziele erreicht werden können.

Releases planen

Am besten ist es, wenn Sie direkt nach dem GoLive Ihres Projektes neue Releases planen. Sie analysieren die Erfolge der gesteckten Ziele drei Monate lang und planen einen Monat für die Umsetzung der entsprechenden Massnahmen. Was konkret heisst, Sie können pro Jahr drei Releases umsetzen.

Selbstverständlich muss es möglich sein sogenannte Quick-Fixes innerhalb eines Release-Zykluses einzuspielen, ohne die total vier Monate abzuwarten.

Holen Sie sich unterstützung

In der ersten Zeit, kann es anstrengend sein, die Releases korrekt und richtig zu planen. Nehmen Sie sich dabei die Hilfe von aussen. Schon nur, dass Sie sich regelmässig mit jemanden austauschen können, der sich täglich in diesem Umfeld befindet, wird Sie weiter und neues Wissen bringen.

Fazit

Wenn Sie Ihr online Projekt als nicht fertig betrachten, weil IMMER etwas verbessert werden kann, haben Sie den ersten Schritt zum langfristigen und nachhaltigem Erfolg gemacht.

Neuen Kommentar hinzufügen