Kopfzeile

Thunder - Sind wir nicht alle Publisher?

Obwohl auf der Projekteseite von Thunder ganz klar hingewiesen wird, dass Thunder von Publisher für Publisher ist, bin ich nicht ganz dieser Meinung. Warum? Lesen Sie es in diesem Blogpost.
3 Minuten

Für alle die Drupal Thunder nicht kennen. Im Blogpost "Was ist Drupal Thunder" erklären wir im Detail, was Drupal Thunder ist und was es kann.


Auf der thunder.org Seite steht ganz prominent folgender Satz:

Thunder is a web-based open-source Content Management System setting new standards for publishers’ CMS.

Zitat auf thunder.org

Da stellt sich nun natürlich die Frage, ist Thunder wirklich nur für Publisher bzw. Verleger. Schauen wir doch mal, was man auf Wikipedia unter dem Begriff "Verleger" findet:

Der Verleger ist Leiter eines Verlages für Bücher, Zeitschriften, Zeitungen, Musiknoten, Kalender oder andere Medienprodukte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Verleger

Verleger von Medienprodukten

Haben wir es doch schwarz auf weiss auf Wikipedia. Ein Verleger verlegt auch Medienprodukte. Und genau das machen wir ja eigentlich alle im Internet. Wir schreiben, drehen, korrigieren veröffentlich und teilen Inhalte im Web. Meistens vielleicht sogar alles in Personalunion. Also bin ich auch ein Verleger.

Daher müsste eigentlich der Satz auf Thunder.org lauten:

Thunder is a web-based open-source Content Management System setting new standards for content-managers’ CMS.

Michi Mauch in Anlehung an thunder.org

Wirklich. Ich bin ein Verleger?

Absolut und ein klares ja? Nehmen wir zum Beispiel diesen Blog hier. Wir publizieren wöchentlich (meistens jedenfalls) Inhalte für ein interessiertes Publikum. Oder auch das Kantonspital Aarau ist ein Verleger mit dem hauseigenen Blog. Genau so wie die Verleger und Publisher werden überall im Netz Inhalte veröffentlicht. Somit kann man gutem Gewissen sagen, dass jeder der im Web etwas publiziert eigentlich auch ein Verleger ist. Ich denke, es gibt da keinen Unterschied.

Interessiert an einer Drupal Thunder Demo?

Und dies ist auch genau einer der Gründe, warum wir für unsere Projekte auf Thunder setzen. Thunder eignet sich hervorragend für alle Webseiten Projekte:

Sollten Sie noch nicht genau wissen, was eigentlich Thunder ist, dann empfehle ich Ihnen den Blogpost "Was ist Drupal Thunder?" von Lukas. Oder schauen Sie sich das untenstehende Video an.

Content Marketing = Publishing?

Das wäre jetzt wohl ein wenig überspitz gesagt aber schlussendlich haben Sie als Unternehmer oder CEO doch das selbe Ziel wie ein Publisher oder Verleger: Geld verdienen.

Ein Verleger verdient im Web Geld mit Werbung, Aboverkauf oder vielleicht noch mit bezahlten Stories. Sie als Unternehmer verdienen Geld mit dem Generieren von Leads, welche später im besten Falle zu Kunden werden oder vielleicht sogar dem Verkaufen von Produkten. Vielleicht sparen Sie aber auch Geld, weil Sie bestimmte Abläufe und Prozesse optimieren können.

Etwas gemeinsames haben aber alle, es wird hochwertiger und spannender Inhalt im Web veröffentlicht. Vielleicht ist dieser Inhalt nicht immer für alle öffentlich oder muss extra geschrieben werden (Inhalts-Import aus einem bestehenden Tool) aber wir alle wollen die richtigen Informationen zur richtigen Zeit sehen können.

Und genau in diesem Punkt unterstützt uns Thunder.

Thunder bietet ein vorkonfiguriertes Content-Management-System auf Basis von Drupal 8. Mit Thunder können Content-Manager direkt beginnen, Inhalte einzupflegen. Es muss nichts weiter vorher konfiguriert werden - das ist enorm kosten- und zeitsparend. Natürlich kann aber auch Thunder entsprechend weiter entwickelt werden. Nicht zu vergessen ist auch, dass mit Thunder absolut keine Lizenzkosten anfallen. Thunder ist OpenSource.

Neuen Kommentar hinzufügen