Kopfzeile

Drupal ABC - Q wie Quickstart

Ein Quickstart mit Drupal ist für den Otto Normalverbraucher schwierig. Da müssen wir ehrlich sein. Aber nach einer Schulung von vier Stunden erstellen Sie in Ihrer Drupalinstallation perfekt Inhalte.
3 Minuten

Steile Lernkurve bei Drupal

Das tönt jetzt zwar ein wenig wie ein Widerspruch aber dem ist nicht so. Wenn Sie von einer Agentur wie zum Beispiel NETNODE eine Webseite oder Webapplikation umsetzen lassen, bekommen Sie anschliessend eine entsprechende Einführung beziehungsweise Schulung. Und bereits nach knapp zwei Stunden Einführung, können Sie Ihre Webseite ohne Probleme mit Inhalten abfüllen und den erstellten Content natürlich auch verwalten.

Von daher kann ich mit guten Gewissen sagen, dass die Lernekurve (wenn auch begleitet) sehr niedrig ist.

Nebenbei kurz Drupal machen

Hier muss ich sagen, dass wird nicht gehen. Drupal ist mittlerweile ein Enterprise Content Management System. Welches bereits in seiner minimalen Installation sehr viele Funktionen mit sich bringt. Diese Funktionen versteht man als Laie nicht direkt auf Anhieb. Daher kann es für einen Laien sehr ernüchternd sein, wenn man sich zum ersten mal an die Bedienung einer Drupalseite machen will.

Interessiert an einer Drupal Thunder Demo?

Nicht nur ein Drupal-Problem

Wobei ob man hier von einem Problem sprechen will, bin ich mir nicht ganz sicher. Auch eine Typo3- oder WordPress-Installation begreift man von Beginn her. Einarbeitungszeit braucht es immer. Nicht nur bei Content Management System, sondern eigentlich fast bei allen Programmen. Oder können Sie aus dem Stehgreif ein Bild im Adobe Photoshop bearbeiten mit all den Möglichkeiten? Ich kann es jedenfalls nicht!

Drupal = Enterprise

Natürlich lassen sich auch kleinere Umsetzungen mit Drupal realisieren. Man sollte sich aber immer fragen, wo der Einsatz eines System Sinn macht und wo eher nicht. Vielleicht reicht für eine Landingpage auch schon ein statischer Ansatz. Oder für einen One-Pager ebenfalls.

Drupal aber spielt seine Fähigkeiten dann aus, wenn es Richtung Enterprise Umsetzungen geht. Da braucht es ein System welches schnell und skalierbar ist. Auch bei Mehrsprachigkeit oder Community-Funktionen geht es Richtung Enterprise.

Updates abonnieren

Ich möchte Updates von diesem Blog erhalten.

Erste Schritte mit Drupal

Lassen Sie sich Drupal und die Möglichkeiten von einer Agentur zeigen. Das sollte einer der ersten Schritte sein, wenn Sie sich mit der Evaluation eines Systemes auseinander setzen oder wenn Sie sich bereits in der Planung eines Projektes befinden. So erhalten Sie schnell und einfach einen Totalüberblick über die Möglichkeiten rund um Drupal.

Ich würde davon absehen, dass Sie einen internen IT-Menschen damit beauftragen eine Drupalinstallation aufzusetzen und anschliessend versuchen Sie selber die ersten Schritte zu machen. Ich könnte mir vorstellen, dass die Ernüchterung relativ schnell einsetzen könnte.

Fazit

Drupal ist schnell und einfach zu verstehen, wenn Sie es sich innerhalb einer Präsentation oder Schulung zeigen lassen.

Neuen Kommentar hinzufügen