Kopfzeile

Drupal ABC - N wie Node

Im ganzen Drupal-Jargon gibt es immer wieder Begriffe, die man als Anwender kennen muss. Der Node-Begriff ist so einer. Was genau ein Node ist und was es damit auf sich hat, ist Teil dieses Blogposts.
2 Minuten

Was ist ein Node?

Ein Node = Knoten lässt sich ganz einfach gesagt, mit einer Datei auf Ihrem Computer vergleichen. Eine Datei, nehmen wir mal ein Word-Dokument, hat die Endung .docx (oder so ähnlich). Diese Datei hat einen Titel, ein Erstellungs- und/oder Aktualisierungsdatum und natürlich sehr viel Inhalt.

Und ein Node in Drupal ist eigentlich nichts anderes als eine Datei auf Ihrem Computer. In einem Node wird Inhalt für Ihre Webseite gespeichert. Der Node hat auch einen Titel, ein Erstellungs- und/oder Aktualisierungsdatum, einen Autor und wie schon erwähnt natürlich ganz viel Inhalt (und vielleicht sogar noch Channels, Kategorien oder Taxonomien). Anhand von bestimmten Kriterien, kann ein Node an bestimmten Stellen auf einer Webseite angezeigt werden.

Ein Beispiel Node

Nehmen wir als Beispiel diesen Node hier: https://www.drupal-blog.ch/drupal-wissen/drupal-abc-d-wie-dries
Dieser Node hat eine Kategorie (1), ein Erstellungsdatum (2), einen Titel (3), einen Leadtext (4), ein Lead-Image (5), Inhalt (6) und einen Autor (7).

Beispiel eines einfachen Nodes

Anhand der Kategorie, in diesem Fall, "Drupal-Wissen" können wir den Node bzw. diesen Inhalt automatisch dem Hauptnavigationspunkt "Wissen" anhängen und von dort auf den Inhalt verweisen. Der grosse Vorteil dabei ist, dass der Teaser für diesen Inhalt automatisch erzeugt wird und nicht extra erstellt werden muss. Es ist also nicht nötig, ein weiteres Bild oder Teasertext für die Übersicht zu schreiben bzw. hochzuladen.

Der Teaser wird automatisch unter dem richtigen Navigationspunkt dargestellt und auch automatisch erzeugt.

Vorteil der Node Architektur

Wenn man den oben stehenden Text aufmerksam durchgelesen hat, dann liegt der Vorteil auf der Hand. Inhalte einer Webseite lassen sich an Hand verschiedener Merkmale (die lassen sich jeweils von Fall zu Fall bestimmen) kombinieren und an verschiedenen Orten auf einer Webseite anzeigen lassen. Auch die Möglichkeit, Daten strukturiert und übersichtlich abzulegen, ist nur von Vorteil.

Fazit

Ein Node in einer Drupalinstallation ist nichts anderes als eine Datei auf Ihrem PC.

Neuen Kommentar hinzufügen